Das Horoskop kann wie ein dynamisches Mandala gelesen und erfahren werden. Die Aufstellung des persönlichen Horoskops lässt Energieströme, Blockaden und Transformationswege sowie innerpersönliche systemische Zusammenhänge deutlich zutage treten. Die inneren Kräfte nehmen durch Stellvertreter/innen Gestalt an. Eine Methode feinstofflicher Selbsterkenntnis – und eine Methode, die Klärung schafft und Veränderung ermöglicht. Dieser Tagesworkshop ist für Menschen mit und ohne Astrologiekenntnissen gleichermaßen geeignet.

Horoskopaufstellungen sind spielerisch; mal ernst, mal humorig, aber immer effektiv. Astrologie geht ansonsten durch den Kopf. Hier geht sie direkt in den Körper und das Erfahrungsfeld des Einzelnen. Horoskopaufstellungen bereichern also nicht nur die Erkenntnisse, sondern sind zudem heilungs- und lösungsorientiert. Vor allem tief sitzende Konflikte eignen sich zur Bearbeitung. Dazu gehören unter anderem:

  • beharrliche, körperliche Erkrankungen
  • stark verinnerlichte Tabus
  • belastende Beziehungsmuster (man tritt immer wieder in die gleichen Fallen, bzw. stellt selbst welche auf)
  • undefinierbarer Haß oder Wut sowie grundlose Leere oder Niedergeschlagenheit
  • wiederkehrendes Scheitern in einem bestimmten Lebensbereich.

Horoskopaufstellungen sind KEIN esoterischer Budenzauber, sondern basieren auf der Systemtheorie moderner psychotherapeutischer Verfahren. Die inneren Kräfte und ihre Verflechtungen werden deutlich gemacht und sicht- sowie spürbar. Diese Methode, bei der Konstellationen des Horoskops im Raum gestellt werden, regt vor allem im Alltag leider meist vernachlässigte Talente und Fähigkeiten an: Intuition, das Bewusstsein von der Nicht-Trennung und Sensibilität. Gleichzeitig schult dies die Wahrnehmung für unterschiedliche Energiequalitäten bei jedem Teilnehmenden – unabhängig davon, ob nun das eigene Horoskop gestellt wird oder das eines anderen Menschen. Die bereits im Menschen angelegte Fähigkeit, Symbole als Ganzes in ihrer komplexen Bedeutung zu erfassen, wird aktiviert.

Die Horoskopaufstellung basiert auf Grundlagen der Astroenergetik von Hans Hinrich Taeger (international bekannt geworden vor allem durch seine Horoskope-Lexika). Taeger hat in den 70er Jahren die Astroenergetik vom Buddhismus her entwickelt. Zentrales Anliegen ist ihm, „sich darum zu bemühen, die verschiedenen Energien in sich selbst zu erspüren und sich in dynamischer Wechselbeziehung mit planetarem Geschehen zu empfinden.“ Dabei spielt der Wechselwirkung der Energien, die aufeinander bezogene Dynamik eine besondere Rolle – gemäß der östlichen Weisheit: Alles Leben ist Tanz.

Zudem enthalten Horoskopaufstellungen die Erkenntnisse Systemischer Therapiemethoden. Der Mensch wird als komplexes System verstanden, das sich permanent verändern kann.
Zusätzlich werden die Methoden des Astrodramas (verwandt mit dem Psychodrama) eingebaut, die das individuelle Erleben verstärken. Spiel- und Experimentierfreude in einem geschützten Rahmen sind hier möglich.

Astrologische Vorkenntnisse werden auf diese Weise vertieft und die unterschiedlichen Qualitäten des Horoskops können direkt erlebt und erfahren werden. Wer ohne astrologische Vorkenntnisse an der Horoskopaufstellung teilnimmt, kann unvoreingenommen dem „Kosmos in sich selbst“ begegnen.

 

Es gibt drei Teilnahmevarianten

  1. Sie lassen Ihr eigenes Geburtshoroskop aufstellen. Sie erhalten dabei Lösungsvorschläge für mögliche Reibungspunkte, die sich in Ihrem Alltag, Leben oder in Ihrer Persönlichkeit zeigen. Ungefähr einen Monat nach der Aufstellung findet ein individuelles, telefonisches Nachgespräch statt, in dem die Aufstellung noch einmal analysiert und die zwischenzeitlich erlebten Veränderungen besprochen werden können. (Achtung: eng begrenzte Platzkapazität!)
  2. Sie lassen Ihr eigenes Geburtshoroskop aufstellen. Sie erhalten dabei Lösungsvorschläge für mögliche Reibungspunkte, die sich in Ihrem Alltag, Leben oder in Ihrer Persönlichkeit zeigen. Sie verzichten allerdings auf das persönliche Nachgespräch. (Achtung: eng begrenzte Platzkapazität!)
  3. Sie nehmen als Stellvertreter/in teil. Ihr eigenes Geburtsbild wird somit nicht aufgestellt. Durch die Rollen, die Sie im Laufe des Workshops übernehmen, kommen Sie dennoch mit sich in Kontakt. Auch bei Stellvertreter/innen finden üblicherweise Erkenntnisprozesse statt.

Für weitere Fragen habe ich ein offenes Ohr und freue mich auf Ihren Anruf: 02292 – 92 80 12.

 

Aktueller Anmeldestatus: erste Anmeldungen sind eingegangen, noch genug freie Plätze.

Jetzt anmelden!

Organisatorisches

Termin und Zeiten
Sonntag, 19. Mai 2019
10 – 17 Uhr (inkl. Pausen). Das Kursende kann hier nicht verbindlich benannt werden, da wir je nach Aufstellungsdynamik mal mehr, mal weniger Zeit benötigen. Bitte planen Sie +/- eine Stunde dafür ein.

Leitung

Holger A. L. Faß, gepr. Astrologe DAV, Autor „Praxisbuch Horoskopaufstellung

Veranstalter

Lebendige Astrologie, Holger A. L. Faß, Zum Steineck 10, 51570 Windeck

Seminarort

freiraum hoch zwei
Immanuel-Kant-Straße 1
51427 Bergisch Gladbach
www.freiraumhochzwei.de
(direkt an der Kölner Stadtgrenze)

Teilnahmegebühr

  • mit eigener Aufstellung und Nachgespräch 215,- Euro
  • mit eigener Aufstellung ohne Nachgespräch 145,- Euro
  • als Stellvertreter/in ohne eigene Aufstellung 65,- Euro

Anmeldung
erforderlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. „Reservierungen“ sind nicht möglich.