Wir sind ein verifiziertes Ausbildungszentrum des Deutschen Astrologen-Verbands e.V.

null

Präsenzkurse in Köln

8 - 9 Wochenenden pro Jahr in der Kölner Südstadt. Nächster Start: 16./17. Februar 2019

null

Flexible Teilnahmemöglichkeit

Schnuppern ohne Verpflichtung oder Ausbildungsvertrag zum Vorzugspreis. Quereinstieg möglich.

null

Sympathische Gruppen

Sympathische Gruppen mit 10 bis 25 lebensbejahenden Frauen und Männern jeden Alters.

null

Als Hobby oder Beruf

Astrologie als Selbsterkenntnis. Wir bilden zudem angehende Profi-Astrolog/innen aus.

null

Vom Dt. Astrologenverband anerkannt

DAV-Ausbildungszentrum mit erfahrenem, versiertem und bekanntem Dozenten-Team.

null

Kostenlose Info-Mappe

Erhalten Sie unsere kostenlose Info-Mappe als pdf per E-Mail!

Inhalte der Ausbildung

Basiswissen Astrologie

  • Grundbegriffe der Astrologie
  • Planeten als Kräfte im Horoskop
  • Astronomie des Sonnensystems
  • Die zwölf Stimmungen: der Tierkreis
  • Ekliptik, das Horizontsystem und die Jahreszeiten
  • Das Geburtsbild und seine Wirkstätten: Die Horoskophäuser
  • Energiemuster der Persönlichkeit: Elemente und Kreuze
  • Die Lichter Sonne und Mond
  • Das Zusammenspiel der Planeten: Aspekte
  • Die Herausforderer Saturn und Uranus
  • Die innere Horoskopstruktur: Das Herrschersystem
  • Hauptachsen im Horoskop
  • Verführung und Eroberung im Horoskop: Venus und Mars
  • Seelische Tiefen: Mondknotenachse, Neptun und Pluto
  • Zwischenprüfung Basiswissen Astrologie

Am Ende des ersten Ausbildungsjahres sind Sie in der Lage

  • ein Horoskop zu zeichnen
  • die zentralen Lebensthemen eines Menschen zu erkennen
  • Gefahren und Chancen einer Persönlichkeitsstruktur aus dem Geburtsbild zu analysieren
  • ein Horoskop sicher zu deuten.

Vertiefte Deutung

  • Der rote Faden im Horoskop: Mehrere Wege zum Ziel
  • Größe oder Größenwahnsinn: Jupiter
  • Logisches und Astro-Logisches: Horoskopberechnung
  • Astronomie für Astrologen
  • Charaktermuster: Aspektfiguren
  • Der persönliche Propagandist: Merkur
  • Ich und die anderen: Familie, Elternbilder und Herkunft im Horoskop
  • Ich und die anderen: Partnerschaft und Sexualität im Horoskop
  • Konsequente Wildheit: Lilith
  • Partnerschaft unter der Lupe mit der Synastrie – innere Verbindungen entdecken
  • Sinnliche Astrologie – Astrologie für die Sinne
  • Astrodrama
  • Zyklen: wiederkehrende Lebensthemen entdecken und verstehen
  • Einstieg in die Transitdeutung
  • Psyhologie und Astrologie
  • Zwischenprüfung Vertiefte Deutung

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres sind Sie in der Lage

  • ein Geburtshoroskop zu berechnen
  • Schwerpunktthemen schnell und präzise zu erkennen
  • ein Horoskop ganzheitlich zu erfassen
  • familiäre Hintergründe astrologisch zu benennen
  • auf gezielte Fragen zur Partnerschaft astrologisch zu antworten.

Studienfahrt

Als besondere Leistung ist in das zweite Ausbildungsjahr eine sechstägige Studienfahrt integriert, die eine intensive Auseinandersetzung mit der Materie ermöglicht. Ohne alltäglichen Verpflichtungen ausgesetzt zu sein, können Sie sich einmal ganz und ausschließlich auf die Astrologie einlassen. Zudem nehmen wir hier  den ein oder anderen kreativen Anwendungsbereich der Astrologie mit auf, zum Beispiel Horoskopaufstellungen, Astrodrama, sinnliche Astrologie, Astrologie und Kartenlegen etc. Die Studienwoche findet stets an einem erholsamen Ort in einem wunderschönen Seminarhaus statt. So wird die Studienwoche nicht nur astrologisches Lern- und Erfahrungsfeld, sondern zugleich ein Stück Urlaub!

Prognose und Beratungskompetenz

  • Beruf und Berufung im Horoskop
  • Chiron: der Lehrer im Horoskop
  • Das dynamische Horoskop
  • Metagnose und Prognose: Zurückschau und Vorschau
  • Transite: aktuelle Zeitströmungen erkennen und verstehen
  • Astrologische Biografiearbeit
  • Jahrestrend mit Solaren – Geburtstagshoroskope
  • Feinanalyse mit Sekundärdirektionen – der seelische Entwicklungsweg
  • Feinanalyse mit Primärdirektionen: Wendepunkte des Lebens
  • Rhythmische Auslösungen: Das Leben als Entwicklungsweg mit verschiedenen
  • Stationen
  • Die astrologische Beratung
  • Beratungstechniken
  • Im Horoskop zwischen den Zeilen lesen: Halbsummen
  • Astrologie als Beruf – Synthese
  • Kein Profi ohne Profil
  • Abschlussprüfung beratende Astrologin / beratender Astrologe

Am Ende des dritten Ausbildungsjahres sind Sie in der Lage

  • die Bedeutung von Lebensereignissen zu erfassen
  • astrologische Prognosen und Trends zu erstellen
  • andere Menschen verantwortungsvoll und klientengerecht zu beraten
  • Ihre eigene Biografie besser zu verstehen.

Jedes Ausbildungsjahr schließt mit einer Prüfung ab. Am Ende der Ausbildung erhalten Sie nach Bestehen der Prüfung das Zertifikat „Astrologe/in mit Zertifikat Phoenix“.

Ihre Dozenten

Holger A. L. Faß

Holger ist Gründer und Leiter des DAV-Ausbildungszentrums.

Sabine Bends

Sabine  ist  Gründerin und Leiterin des DAV-Ausbildungszentrums.

Nicole Müller

Nicole unterrichtet als Dozentin in unseren Wochenendseminaren.

Warum Astrologie lernen?

Astrologie ist Menschenkunde

Astrologie ist in erster Linie Menschenkunde, keine Sternenkunde. Wir betrachten zwar die Bewegungen der Planeten am Himmel, doch diese deuten wir als Spiegel für das, was in uns vorgeht. Astrologie – wie wir sie betreiben und vermitteln – ist eine Form der Selbsterfahrung und der Persönlichkeitsentwicklung. In einem intimen Rahmen und einem geschützten Raum in der Gruppe von Gleichgesinnten können wir uns selbst und andere besser kennen lernen. Das erst macht astrologisches Wissen sinnvoll.

Anschluss an altes Wissen

Astrologie ist nicht nur eine Form des Wissens und der Weisheit, eine neue Art des Denkens, sondern sie schult auch in einem großen Maße die Intuition. Gespeist aus Jahrtausende alter Tradition entsteht durch die Beschäftigung mit ihrer Symbolik in uns so etwas wie ein Anschluss an alte Quellen, an ein Wissen jenseits dessen, was wir rein rational erfassen können. Unser Blick für Symbolik insgesamt wird verbessert, und wir lernen durch die Beschäftigung mit den sich permanent wandelnden Energien, wachsamer für unsere innere Stimme zu werden. So kann uns die Beschäftigung mit der Astrologie tatsächlich darüber hinaus führen. Sich mit Astrologie zu befassen, bedeutet also auch, etwas zu lernen, das einen Sinn ergibt, das einen höheren Zweck verfolgt.

Große Zusammenhänge verstehen

Wir verstehen das Leben an sich und die größeren Zusammenhänge besser, in denen sich unsere individuelle Existenz bewegt. Wir beschränken uns nicht mehr lediglich auf unser persönliches Dasein, unsere eigenen Sorgen und Nöte, sondern können sie in einem größeren sinnvollen Rahmen betrachten und sie dadurch besser annehmen und verstehen. Glück und Leid sind relativ, wenn wir die größeren Zusammenhänge erkennen. Nach so mancher Krise nimmt das Leben eine Wendung zum Besseren, was man sich vorher nicht einmal hätte vorstellen können. Astrologie zeigt den Weg dorthin.

Krisen konstruktiv begegnen

Astrologie ist auch ein Mittel zum Krisenmanagement. Denn sobald man den Prozess versteht, den die aktuelle Zeit für einen persönlich fordert, fühlt man sich erleichtert, und kann selbst schwierige Bedingungen besser akzeptieren und damit konstruktiver umgehen. Man gewinnt Vertrauen in die Veränderungsprozesse des Lebens und darin, dass niemand, auch nicht der Kosmos, einem „etwas Böses will“. Sie lernen Krisen als Möglichkeiten zu kreativer Veränderung im Leben zu begreifen und aktiv zu nutzen. In unserer Astrologie-Ausbildung gehen wir daher an Horoskope immer wieder lösungsorientiert heran.

Astrologie ist Horizonterweiterung

Die Horizonterweiterung, die man durch diese Art des rationalen und intuitiven Wissens sowie der konkreten Erfahrung gewinnt, ist enorm. Es tun sich völlig neue Blickfelder und Möglichkeiten im Leben auf, die man vorher nie gesehen hat. Wir verstehen Astrologie nicht als Religion, also als etwas, woran man glauben muss oder kann, aber doch als etwas, das unseren Blick auf das Leben erweitert und vertieft. Und wenn man das, was uns in einen größeren Zusammenhang einbettet,  als „Spiritualität“ benennt, als Verbindung zu einem geistigen Prinzip, dann hat Astrologie für uns eindeutig einen Bezug zu Spiritualität. Sie ist keine Form von Spiritualität wie eine Religion, vielmehr kann sie  ein Weg dahin sein, Vertrauen und eine wie auch immer geartete Form von Glauben in den Sinn des Lebens zu entwickeln.

Mehr Verständnis füreinander, mehr Frieden

In einer astrologischen Ausbildungsgruppe spielt Vertrauen eine wesentliche Rolle: Vertrauen in sich selbst, die anderen Teilnehmer/innen und in die Dozent/innen. Eine astrologische Lerngruppe ist etwas sehr Intimes – wir tauschen uns untereinander über unser Leben und unsere Erfahrungen aus, über unsere Ängste, Nöte und auch über unsere Erfolge. Mit anderen Menschen aus völlig anderen Altersgruppen, sozialem oder nationalem Hintergrund derart offen gegenüberzutreten, fördert eine große persönliche Reife. Es stärkt ein verständnisvolles zwischenmenschliches Miteinander, das auch für friedlichere Begegnungen außerhalb der Astro-Gruppe beiträgt. Die menschliche Vielfalt ist dabei genauso wichtig und bereichernd wie die der astrologischen Methoden. Wie sonst sollten wir andere Menschen beraten können, wenn wir nicht mit allem Menschlich-allzu-Menschlichen umgehen können?

Eine Tätigkeit mit Zukunft

Astrologische/r Berater/in ist ein Beruf mit Zukunft. Mehr und mehr Menschen suchen Lebenshilfe, haben Zeit und ein Bedürfnis nach Persönlichkeitsentwicklung. Wenn die existenziellen Bedürfnisse des Lebens gedeckt sind, Bildung keine Mangelware ist, Körper und Verstand gleichermaßen befriedigt sind, dann meldet sich die Seele zu Wort. Die spirituelle Ebene unseres Daseins tritt in den Vordergrund. Wir befinden uns kollektiv in einem Entwicklungsprozess, der diese Suche der Seele fördert. Dazu braucht es Menschen, die „Entwicklungshilfe“ leisten, anderen bei ihrer Suche beiseite stehen. Astrologie ist dazu eine wunderbare Möglichkeit. Als ausgebildete/r Astrologe/-in sind Sie dazu in der Lage.

Haben Sie Interesse an einer
astrologischen Ausbildung in Köln?